Weinhoheiten

Für Sie haben wir eine besondere Audienz beim badischen Weinadel arrangiert: Die charmanten Weinhoheiten geben Ihnen einen persönlichen Einblick in ihr abwechslungsreiches Leben während der Amtszeit. Die Wahl der Weinhoheiten geht auf eine lange Tradition zurück. Bereits seit 1950 werden jedes Jahr zwei Weinprinzessinnen und eine Weinkönigin gekrönt. Bewerberinnen müssen entweder aus einer Winzerfamilie stammen oder eine weinspezifische Ausbildung oder Studium vorweisen können.

Neben Wortgewandtheit, Auftreten und Erscheinung sind besonders die Themen Weinbau und Weinrecht von größter Wichtigkeit. Die Weinkönigin und ihre Prinzessinnen haben die ehrenvolle Aufgabe, den Badischen Wein auf diversen nationalen und internationalen Veranstaltungen zu vertreten. Im Folgejahr hat die Badische Weinkönigin sogar die Möglichkeit, an der Wahl zur Deutschen Weinkönigin teilzunehmen. Tauchen Sie ein und lassen Sie sich faszinieren von den Geschichten und Erlebnissen des badischen „Weinadels“.

Magdalena Malin, Badische Weinkönigin 2016/2017

Ihre Position als Weinhoheit:
Badische Weinkönigin 2016/2017

Warum engagieren Sie sich als Weinhoheit für den Badischen Wein?
Wein ist ein Kulturgut, welches uns Menschen schon seit Jahrhunderten verbindet. Die Badischen Weine sind unglaublich facettenreich, vielschichtig und filigran. Deshalb ist es mir wichtig, die harte Arbeit der einzelnen Winzerinnen und Winzer den Weinfreunden ein Stück näher zu bringen.

Was erhoffen Sie sich von dem bevorstehenden Jahr?
Ein wundervolles, ereignisreiches und spannendes Amtsjahr im Auftrag des badischen Weines. Ich hoffe, unsere badischen Weine zusammen mit den badischen Weinhoheiten würdig zu vertreten und viele Menschen von den herrlichen badischen Weinen zu überzeugen.

Auf welche Ereignisse und Termine freuen Sie sich besonders?
Ich freue mich auf jede einzelne Veranstaltung, denn jede Veranstaltung ist für sich etwas ganz Besonderes.

Haben Sie ein Lebensmotto?
Ein richtiges Lebensmotto habe ich nicht. Ich versuche stets glückglich zu sein und dieses Glück mit meinen Mitmenschen zu teilen. Deshalb würde das Motto: „ Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ eigentlich sehr gut zutreffen.

Was lieben Sie an BADEN?
Ich liebe an Baden die vielschichtigen Weine, die wunderschönen Landschaften, die Gastfreundlichkeit und den Sinn zum Genießen. Kurz gesagt: ich liebe an Baden einfach alles!

Was ist für Sie das Besondere an den Badischen Weinen und haben Sie einen Favoriten?
Baden ist sehr vielschichtig. Kein Jahrgang ist wie der andere. Doch Baden hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Auch die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen sind Besonderheiten des Badischen Weines. Am besten lässt man sich bei einem Glas Badischen Wein verzaubern von unseren hervorragenden Weinen begeistern.

Welches ist der interessanteste Wein, den Sie je verkostet haben?
Das ist eine sehr schwierige Frage, da es so viele interessante Weine gibt. Spannend für mich ist der Vergleich der Weine. Wenn ein Wein frisch ausgebaut ist und dann zu einem späteren Zeitpunkt den gereiften Wein erneut zu probieren.

Katharina Dier

Badische Weinprinzessin 2016/17

Nicole End

Badische Weinprinzessin 2016/17