Staatsweingut Karlsruhe-Durlach

Staatsweingut Karlsruhe-Durlach

Am Oberrhein, zwischen Straßburg und Mannheim, erhebt sich über dem Karlsruher Stadtteil Durlach der Turmberg. Hier kultiviert das Staatsweingut Karlsruhe-Durlach seine Reben, lässt ihre Trauben sorgfältig reifen und vollendet sie zu Rot- und Weißweinen, die Kenner im ganzen Land schätzen.

Geologisch gehört der 256 Meter hohe Turmberg zu einem Ausläufer des Schwarzwalds. Seine nach Südwesten geneigten Hänge werden schon seit Jahrhunderten für den Weinbau genutzt. Die mineralreichen Kalkböden und das günstige Mikroklima bilden die Voraussetzungen für die charakteristische Ausprägung der Weine.

Der Turmberg ist Teil des Anbaugebiets Baden, das nach dem europäischen Weinrecht als einziges deutsches Gebiet zur Weinbauzone B gehört. Für diese Zone setzen Experten eine höhere Qualität der Trauben voraus. Zu Recht, findet man am Turmberg.

Seit das Weingut im Jahr 1993 in den Besitz der L-Bank, Staatsbank für Baden-Württemberg, überging, widmet es sich dem Anbau traditioneller Rebsorten, wie zum Beispiel Lemberger oder Spätburgunder. Die Mitarbeiter des Weingutes kümmern sich um die Reben — mit viel Einsatz und der ganzen Erfahrung aus der langen Tradition des Weinbaus am Turmberg.

Staatsweingut Karlsruhe-Durlach

Posseltstr. 19 76227 Karlsruhe-Durlach<br> Telefon: 0721/940570
Ansprechpartner
Jana Menzel
Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch und Freitag 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Jeden 1. Samstag im Monat 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
(außer Januar und August)