Garganelli mit gebratenem Spargel und Garam-Masalahollandaise

Zubereitung

Garganelli: Aus allen Zutaten einen Teig bereiten und 2 Stunden ruhen lassen. Teig dünn ausrollen, in Quadrate schneiden und über Kochlöffel schräg abrollen. Spargel: Schälen, in Stücke schneiden und in beschichteter Pfanne mit Zucker und Olivenöl anbraten. Mit Estragonessig ablöschen, Tomatenwürfel zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hollandaise: Eigelb und Weißwein über Wasserbad schaumig schlagen. Nach und nach die warme Butter zugeben und mit den restlichen Zutaten abschmecken. Nudeln in Salzwasser ca. 5 min kochen, abschütten und in Butter schwenken. Alles auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit frischem Estragon bestreuen. 

Das Zünglein an der Waage spielen hier die Garam-Masala Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel, Sternanis, schwarzer Pfeffer, Kardamon und Muskatnuss. Die damit abgeschmeckte Hollandaise verbindet das ganze Gericht.

nach Sternekoch Christian Baur 

Zutaten

Für 4 Personen:

Garganelli:

  • 500 g Hartweizengrieß
  • 2 Eier
  • 6 Eigelb
  • 2 EL Olivenöl

Spargel:

  • 800 g Spargel
  • 1 EL Estragonessig
  • frischer Estragon
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 EL Ölivenöl
  • 4 EL Tomatenwürfel

Hollandaise:

  • 3 Eigelb
  • 25 ml Weißwein
  • 250 g Butter
  • 2 Msp. Garam-Masala
  • Salz, Pfeffer
Sternekoch Christian Baur ​​​​​​​