Gebratenes Egli mit grünem Spargel

Zubereitung

Die Eglifilets mit Salz und Zitronensaft würzen und in heißem Rapsöl zunächst auf der Grätenseite und dann auf der Hautseite kurz anbraten. Beim Wenden die Kräuter in die Pfanne geben. Die gesamte Bratzeit dauert ca. 3 min, denn der Fisch sollte noch leicht glasig sein. Den grünen Spargel in Salzwasser pochieren, mit kaltem Wasser abschrecken und die Stangen in Stifte schneiden. Die Schalotten abziehen und fein würfeln. Nun in einer großen Pfanne mit heissem Rapsöl glasig anschwitzen. Die geschnittenen Spargelstifte und alle Kräuter hinzugeben. Das Gemüse von allen Seiten braten, bis sie Farbe angenommen haben und abschließend mit Salz und Pfeffer würzen und mit Aceto Balsamico ablöschen. 
Anricht- und Beilagen-Tipp: Das abgeschmeckte Gemüse wie ein Beet auf dem Teller anrichten. Die frisch gebratenen Eglifilets darauflegen und mit Kräutern aus der Pfanne dekorieren. Als Beilage eignen sich Bratkartoffeln oder feine Spaghettini mit einem Hauch Knoblauch parfümiert. 

nach Sternekoch Johannes Wuhrer

Zutaten

Für 4 Personen:

Egli

  • 4 große Eglifilets
  • Salz und etwas Zitronensaft
  • 40 ml Rapsöl
  • 1 Thymianzweig
  • 1 Rosmarinzweig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter

Grünes Spargelgemüse:

  • 400 g grüner Spargel (schälen)
  • 1/2 Knoblauchzehe (in feine Würfel schneiden)
  • 1 Thymianzweig
  • 2 Schalotten
  • 40 ml Rapsöl
  • 2 EL Blattpetersilie, fein geschnitten
  • 1 EL Schnittlauch, Estragon
  • 1 EL brauner Aceto Balsamico
  • Salz und Pfeffer
Weinempfehlungen

Silvaner – trockene Spätlesen. Gerichte mit Süßwasserfischen, grünem Gemüsespargel und Kräutern mag die Rebsorte gerne.