Spargel mit Tagliatelle

Zubereitung

Spargel gründlich mit kaltem Wasser abspülen, schälen und die Enden knapp abschneiden Spargelschalen im Topf knapp mit Wasser bedeckt mit je einer Prise Salz und Zucker bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen.

Spargelschalen in ein Sieb gießen und ca. 0,5 l Sud zur Weiterverarbeitung aufheben Spargelstangen in Stücke schneiden, die Spargelspitzen in 200 ml  Spargelsud mit etwas Butter 3 Minuten kochen.

Spargelstücke in 50 g Butter hell andünsten. 300 ml Spargelsud nach und nach zugießen, dabei die Flüssigkeit immer wieder auf etwa 100 ml verdampfen lassen Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen, anschließend in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.

Sahne steif schlagen und unter die Spargelstücke heben. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

Nudeln mit den Spargelspitzen vorsichtig mischen. Spargelsahne darüber geben und mit fein geriebenem Parmesan bestreuen. 

Variante: (wenn es mal schneller gehen muss!)

An Stelle von Stangenspargel verwende ich 2/3 Spargelstücke und 1/3 Spargelspitzen. Der Sud ist zwar nicht ganz so kräftig, dafür spart man das zeitaufwendige Schälen.

Viel Vergnügen!

Weingut Krebs   
79589 Binzen Markgräflerland

Zutaten
  • 1 kg weißer Spargel
  • Salz
  • Zucker
  • 60 g Butter
  • 250 g Tagliatelle (vorzugsweise schmale Bandnudeln)
  • 200 g Schlagsahne
  • 50 g Parmesan Käse
Weinempfehlungen

2010 Gutedel Flüdenwein trocken
2010 Weißer Burgunder Kabinett trocken

Weingut Krebs