Eis küsst Wein – eine königlich-süße Empfehlung von Sommelière Christina Hilker

Badischer Wein zu Eis und Sorbet

 

Früher war die Zubereitung von Speiseeis sehr kompliziert. So ließen sich die Kaiser im antiken Rom von Schnellläufern Eis und Schnee von den Apenninen bringen, um die kühle Köstlichkeit zubereiten zu können. Heute liegt das Geheimnis eines guten „Gelatos“ eher in den Zutaten als an der Kühlung.

Anders ist das beim Eiswein. Hier sind nach wie vor schnelle Beine gefragt. Die wenigen im Winter noch verbliebenen Trauben dürfen nur bei unter minus 7 Grad gelesen werden. Dann heißt es, sehr schnell in die Presse damit, denn Eiswein kann nur aus den noch gefrorenen Trauben gekeltert werden. Die Ausbeute an konzentriertem Saft ist dabei sehr gering. Kein Wunder also, dass es sich bei Eiswein um eine rare und kaum erschwingliche Spezialität handelt.

Aber zum Glück gibt es auch preiswertere, süße und edelsüße Weine aus Baden, die sich wunderbar als spannende Begleiter zu einem feinen Eis oder Sorbet eignen. Ein süßer Wein sollte es nämlich schon sein, denn kalte, eisige Speisen verändern unser Geschmacksempfinden: Wir nehmen Zucker deutlich weniger wahr, wenn unser Gaumen gekühlt wird. Ein süßer Wein schmeckt dann viel trockener als bei normalen Temperaturen.

Ich kann Ihnen dieses genussvolle Experiment mit meiner Auswahl von badischen Süßweinen nur empfehlen! Es wird Ihrem leckeren Eis oder köstlichen Sorbet & Co. die Krone aufsetzen, um wieder zum Bild der römischen Kaiser zurückzukehren.

 

Zu Joghurteis

Muskateller Sekt trocken

Weingut Hiss

Eichstetten, Kaiserstuhl

„Meine Weine entstehen durch gezieltes Nichtstun“, sagt Andreas Hiss, der heute das von seinem Großvater gegründete Familienweingut führt. Damit übertreibt er natürlich ein wenig, aber seine Botschaft ist klar: Die Natur ist der wichtigste Faktor bei der Entstehung eines guten Weines oder Sektes – und da ist die Auswahl im Hause Hiss groß. Hier sollte es der duftige Muskateller sein, denn der fühlt sich in Verbindung mit Joghurteis mit eingelegten Trauben oder Passionsfrucht besonders wohl.

Bezugsadresse: www.weingut-hiss.de

EVP: ca. 10,90 Euro/0,75 l

Aus dem Glas strömt ein animierender Duftstrauß entgegen. Muskatblüten, Blütenhonig, frische Trauben, Mango und Passionsfrucht wecken sofort sommerliche Gefühle. Genau richtig bei wärmeren Temperaturen: die erfrischende Kohlensäure gepaart mit Frucht und feiner Süße.

 

Zu Birnensorbet

2012 Dertinger Mandelberg

Silvaner Auslese

Winzerhof Baumann, Dertingen, Tauberfranken

Wir begeben uns ganz in den Norden der Badischen Weinstraße ins reizvolle Aalbachtal. Dort liegt der Weinort Dertingen, das nordöstlichste Dorf Baden-Württembergs und des badischen Frankenlandes und zugleich einer der ältesten Weinorte im Frankenland. Dort treffen wir auf die Familie Baumann, die auf ihrem Winzerhof im Familienverbund naturnah Weine erzeugt und sich derzeit in der Umstellung auf konsequent ökologischen Ausbau befindet. Wenn man sich bei schönem Wetter aufs Fahrrad schwingt, kann man auf dem Weg von Wertheim nach Würzburg an den Hängen des Mandelberges vorbeifahren. Und da man bei den Baumanns auch nächtigen kann, nach der besagten Radtour oder einer geführten Wanderung mit Weingästeführerin Monika Baumann, bietet sich eine Weinprobe im Hof oder ein Besuch der Heckenwirtschaft, ein typisch fränkisches Erlebnis, geradezu an. Also folgen wir dem Ruf der Familie Baumann: Auf bald in Dertingen, Treffpunkt der Weinliebhaber am Mandelberg. Es lohnt sich in jedem Fall!

Bezugsadresse: www.weinland-franken.de

EVP: ca. 8,00 Euro/0,375 l

Im Mandelberg wächst die Silvaner Auslese auf Muschelkalk und Buntsandstein. Dort standen laut einer Legende früher sogar Mandelbäume, was auf das milde Klima dieser Lage hindeutet. Reife, süße Äpfel, Birnenkompott, Birnenschale und süße helle Blüten eröffnen diesen unglaublich eleganten und feingliedrigen Süßwein, der wie ein erfrischender Gebirgsbach den Gaumen hinunterrinnt. Feine Süße paart sich mit der hellen Frucht der Nase und einer feinen Säure. Für mein kühles Special gefiel mir diese feingliedrige Silvaner Auslese gerade zum Sorbet vortrefflich.

 

Zu geeister Pannacotta mit eingelegtem Pfirsich oder geeister Cassata-Torte

2016 Burkheimer Feuerberg

Weißburgunder Beerenauslese VDP Erste Lage

Weingut Bercher, Burkheim, Kaiserstuhl

Die sympathischen Cousins Arne und Martin Bercher führen das traditionsreiche Weingut – die Wurzeln lassen sich zurückverfolgen bis ins Jahr 1457 – mit Fleiß und Akribie. In jeder Kategorie, ob spritzige Weißweine, markante Grauburgunder und gehaltvolle Spätburgunder oder exquisite Süßweine, alle aus den Top-Lagen des Weingutes, werden Weinliebhaber und -kenner hier fündig.

Bezugsadresse: www.weingutbercher.de

EVP: ca. 39,00 Euro/0,375 l

Der Burkheimer Feuerberg, eine Lage vulkanischen Ursprungs mit dunklem Vulkanverwitterungsgestein, sorgt für eine optimale Wärmespeicherung – ideal nicht nur für trockene Spitzenburgunder, sondern auch für deren edelsüßen Varianten. Sein elegantes Bouquet bezirzt die Nase, Pfirsich, junge und frische Ananas verbinden sich mit kompakter Mineralität und verleihen diesem süßen Elixier Tiefe und Struktur. Der überaus erfrischende Gaumen bringt den Speichel zum Fließen und lässt den Verkoster nach einem weiteren Glas verlangen. Der Nachhall, geprägt von Finesse und Eleganz, mundet hervorragend zu geeisten italienischen Kreationen.

 

Zu Erdbeergranité oder geeistem Beerentörtchen

2015 Spätburgunder Weißherbst Auslese

Weingut Schloss Ortenberg, Ortenau

Schloss Ortenberg liegt in der Ortenau und hier wird viel Klingelberger angebaut, Synonym für Riesling. Sicher wäre eine Klingelberger Beerenauslese vom Schloss reizvoll gewesen, aber Baden steht ja wie kein anderes Anbaugebiet auch für die Burgunderweine – und auch hier wird man in Ortenberg fündig. Meine Wahl fiel auf eine besonders erfrischende, süße Variante, die perfekt zu Beeren mundet.

Bezugsadresse: www.wso-wein.de

EVP: 11,50 Euro/0,5 l

Die verführerische helle Lachsfarbe zeigt Reflexe von Perlmutt. Beim Anblick denkt man sofort an Erdbeeren und helle rote Früchte. Und tatsächlich, der Duft ist deutlich geprägt von Erdbeeren, eingelegtem Rhabarber und roten Johannisbeeren. Diese Aromen offenbart auch der erfrischend-süße Gaumen wunderschön. Mit diesem Süßwein steht dem Genuss erfrischender Eisspezialitäten aus Beeren an heißen Sommertagen nichts im Wege.

 

Zu Mandel-Karamelleis

2010 Scheurebe Beerenauslese,

Affentaler Winzergenossenschaft EG, Bühl, Ortenau

In der Ortenau pflanzten die Zisterzienser Mönche Reben. Und weil die Pilger die Glocken hörten, entstand der Name Avetal („gesegnets Tal“) – oder auch Affental. In diesem „gesegneten Tal“ gedeiht unter der Hand von Kellermeister Leo Klär die Scheurebe auf den warmen Granitböden des Altschweirer Sternenberg hervorragend.

Bezugsadresse: www.affentaler.de

EVP: 25,80 Euro/0,375 l

Durch ihre Reife, bei der die Primärfrucht gänzlich in den Hintergrund tritt, erinnert die Scheurebe an Honig, etwas Karamell und kandierte Orangenschale. Sie kokettiert neben einer opulenten Süße mit einer erfrischenden, noch sehr jugendlichen Säure. Besonders der frische, leicht ätherische Touch mit den karamelligen Noten des Eises vermittelt himmlischen Genuss pur. Mit eingelegten Orangenfilets kann man den kühlen Genuss wunderbar ergänzen.

 

Zum Rotwein-Pflaumen-Parfait oder zum Walnusseis

2015 Spätburgunder Auslese

Alde Gott Winzer Schwarzwald

Sasbachwalden, Ortenau

„Alde Gott“, der Name der Genossen, beruht auf einer Sage aus dem 30-jährigen Krieg, in der ein junger Mann einsam und allein durch zerstörte Gemeinden und Bauernhöfe streift und dabei urplötzlich auf eine junge Frau trifft, was ihn zu dem Ausspruch „der Alde Gott lebt noch“ verleitete. Ob die beiden bei ihrem Aufeinandertreffen Eis aßen und Süßwein tranken, sei mal dahingestellt ... Auf jeden Fall ist so ein Süßwein immer ein göttlicher Genuss!

Bezugsadresse: www.aldegott.de

EVP: ca. 12,00 Euro/0,5 l

Ein roter Süßwein, der nach kleinen roten Beeren, Preiselbeeren, Pflaumen, einem Hauch Milchschokolade und Zimt duftet. Mit seiner Würze und Struktur in Kombination mit der Süße ist er ein wunderbarer Begleiter zu Eiskreationen mit Steinobst und Nüssen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

Eisspecial Christina Hilker