Qualität und Lebensfreude: Badischer Wein lädt zur Genussreise auf die Intergastra

Gespeichert von amoellers am Mi, 02/05/2020 - 14:04

 Prämierte Spitzenweine, ideale Angebote für Fachhandel und Gastronomie und badische Highlights beim Deutschen Fußball Bund – die Badischer Wein GmbH präsentiert sich auf der Intergastra 2020 in all ihrer Vielfalt. An ihrem Stand (Halle 9/9D40) nimmt sie die Messebesucher mit auf eine Genussreise durch das badische Weinland.

Liebhaber badischer Weine kommen am Stand der Badischer Wein GmbH auf der Intergastra 2020 (Halle 9/9D40) voll auf ihre Kosten. Stellvertretend für das badische Weinland zeigen 14 Mitglieder der Badischer Wein GmbH ihre aktuellen Produkthighlights, darunter edle Tropfen mit so klingenden Namen wie „Schöne Zeit“, „Engelsstaub“, „Glücksfeder“, „Vulkankracher“ oder „Steak trifft Wein“.

„Nach dem tollen Erfolg bei der Intergastra 2018 freue ich mich, dass wir erneut dabei sind – diesmal mit einem größeren Stand und noch mehr engagierten Mitgliedern“, sagt Christina Lauber, Geschäftsführerin der Badischer Wein GmbH. „So können wir die große Vielfalt und exzellente Qualität badischer Weine einem breiten Fachpublikum aus Gastronomie und Handel vorstellen.“

 

Beste Qualität und zeitgemäßer Genuss

Als wärmste und sonnenreichste Region Deutschlands bietet das badische Weinland den Winzern beste Voraussetzungen für herausragende Weine. Entsprechend hoch ist die Qualität der Erzeugnisse, wie zahlreiche Auszeichnungen und Prämierungen zeigen.

Die Alde Gott Winzer Schwarzwald eG erhielt 2019 unter anderem den Ehrenpreis der Wirtschaft bei der Gebietsweinprämierung des Badischen Weinbauverbands. Etwa mit dem vollmundigen Rotwein „Steak trifft Wein“ präsentiert der Winzer in Stuttgart zeitgemäßen Schwarzwälder Weingenuss.

Buchstäblich eine „Schöne Zeit“ serviert die Durbacher Winzergenossenschaft am Messestand. Mit erneut zwei roten Trauben im „Gault Millau“ 2020 freuen sich die Durbacher aktuell über die höchste Auszeichnung für eine Genossenschaft in Deutschland.

 

Fußball, Feinschmecker, Staatsehren und vieles mehr

Als „aufstrebend“ mit einer roten Traube hat der „Gault Millau“ 2020 das Staatsweingut Karlsruhe Durlach bewertet. Die Qualität der Erzeugnisse hat auch den Deutschen Fußball Bund (DFB) überzeugt. Der Riesling Sekt Brut wird bei Heimspielen der Nationalmannschaft im VIP-Bereich gereicht.

Der Sasbacher Winzerkeller freut sich ebenfalls über die Auszeichung als „Aufsteiger“ mit einer roten Traube im „Gault Millau“ 2020 und über den Landesehrenpreis der Badischen Gebietsweinprämierung. Mit im Gepäck haben die Sasbacher unter anderem ihre Edition Orchidea – einen Qualitätswein der ganz besonderen Art.

Das Gourmet-Magazin „Der Feinschmecker“ hat das Weingut Nägelsförst zu einem der besten Weingüter Deutschlands 2020 gewählt. Viele der Träume im Glas, wie zum Beispiel der Pinot Noir „Engelsstaub“, können auf der Intergastra probiert werden.

Die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg und das Weingut Julius Zotz KG wurden 2019, bereits zum zweiten Mal nach 2016, mit dem Staatsehrenpreis des Landes Baden-Württemberg geehrt. Viele der vor Ort vorgestellten edlen Tropfen sind ebenfalls preisgekrönt.

Die Fachzeitschrift „Weinwirtschaft“ kürte 2019 die Winzergenossenschaft Achkarren eG zur besten in Baden und zur zweitbesten in Deutschland. Mit einer vollmundigen Rotwein-Cuvée sorgen die Winzer vom Kaiserstuhl auf der Messe Stuttgart für einen „Vulkankracher“ im Mund.

Das Wein- und Sektgut Gerhard Karle blickt auf mehr als 30 Jahre Winzersekt und 120 Jahre Familiengeschichte zurück. Zur Premiere auf der Intergastra werden ausgezeichnete Weine und Sekte kredenzt.

Der Winzerverein Hagnau eG ist die älteste Winzergenossenschaft Badens. Neben prämierten Weinen wie dem Hagnauer Terra Regent, ECOWinner 2019, präsentieren die Bodensee-Winzer neue Rebsortenweine für die Gastronomie.

Bild
Badischer Wein_Intergastra