ProWein 2019: Badische Winzer warten mit aktuellen Weinlinien, unbekannten Gesichtern und digitalen Neuheiten auf

Gespeichert von amoellers am Di, 03/19/2019 - 13:14

Freiburg, im März 2019. Rund 50 Weingüter und Winzergenossenschaften aus dem sonnigen Baden präsentieren sich auf der diesjährigen ProWein vom 17. bis 19. März 2019 in Düsseldorf. Ein Großteil der Winzer begrüßt die Messebesucher am Gemeinschaftsstand der Badischer Wein GmbH (Halle 13 / Stand B110). Neben zahlreichen Neuprodukten präsentieren sie auch digitale Must-haves, wie den Alexa Skill vom Weingut Weber. Am Stand der Weinwerbung eröffnet sich zudem mit Unterstützung prominenter Referenten, beispielsweise Markus Del Monego, Master of Wine und einziger deutscher Weltmeister der Sommeliers, bei wechselnden Seminaren die gesamte Vielfalt badischer Weine.

 

Als absolutes Highlight dürfen sich die Besucher auf den Alexa Skill vom Weingut Weber aus Ettenheim freuen, der vor Ort (Halle 13 / Stand A117) getestet werden kann. Mit dieser Neuheit sichert sich Baden in der digitalen Weinwelt eine Vorreiterrolle: Es ist das erste Weingebiet in Deutschland, das einen eigenen Alexa Skill anbietet. Zusätzliche digitale Neuigkeiten liefert der Winzerverein Hagnau vom Bodensee (Halle 14 / Stand A60): mit seiner App können sich Weinliebhaber über die zahlreichen Weine des Winzervereins informieren. Die Badischer Wein GmbH und ihre Mitgliedsbetriebe erwarten die Standbesucher aber auch mit neuen Weinkollektionen, modernen Designs und noch unbekannten Winzergesichtern: Das Weingut Julius Zotz (Halle 13 / Stand C125) stellt seine neuen Feel-Good-Weine „be happy“, „enjoy life“ sowie „and relax“ vor, während die Youngline-Serie des Badischen Winzerkellers (Halle 13 / Stand A100) nach dem Marken-Relaunch im überarbeiteten Design überrascht. Das neue Gesicht unter den badischen Winzerbetrieben ist das Weingut Pieper Basler (Halle 13 / Stand B110) aus Offenburg. Es wurde 2015 von Jochen Basler und Kirsten Pieper gegründet. Zur Premiere bringen sie die ersten Füllungen des Jahrgangs 2018 mit, die aus der südfranzösischen Rebsorte „Viognier“ vinifiziert wurden. Außerdem gibt es im Weinland Baden ein Jubiläum zu feiern: Das Wein- und Sektgut Gerhard Karle (Halle 13 / Stand B120) wird 120 Jahre alt. Zu diesem runden Geburtstag stoßen Gratulanten am besten mit den extra dafür hergestellten Sondereditionen, dem „2018 Ihringer Winklerberg Grauburgunder Alte Rebe Spätlese trocken“ und dem „2017 Ihringer Winklerberg Spätburgunder Alte Rebe Spätlese trocken“, an.

 

Die Seminare am Stand der Badischer Wein GmbH

Der Messeauftritt des sonnigsten Weinlands Deutschlands erhält zudem durch ein abwechslungsreiches Programm seinen besonderen Schliff – die moderierte Verkostung der zehn besten Grauburgunder der Generation Pinot stellt hierbei ein besonderes Seminar-Highlight dar. Bei den Seminaren von Dominik Trick, bester Sommelier 2007, und der badischen Weinkönigin Miriam Kaltenbach spielt Baden auch in diesem Jahr eine zentrale Rolle: Beide Referenten flechten Informationen über die seit Anfang 2018 veröffentlichte geschützte Ursprungsbezeichnung g. U. Baden für die Weine aus Baden in ihre Verkostungen ein.

 

Das Programm im Überblick

Die Badische Weinkönigin Miriam Kaltenbach nimmt die Zuhörer bei ihrem Seminar „Prickelnder und royaler Start in den Tag mit badischen Winzersekten“ mit auf eine Reise durch ihren Alltag als Weinhoheit. Schwungvoll führt sie die Besucher durch die Welt prickelnder badischer Winzersekte (Sonntag, 17. und Montag, 18. März jeweils 11:30 bis 12 Uhr). Im Rahmen der englischsprachigen Veranstaltung „Chardonnay, Cabernet & Co.“ präsentiert Markus del Monego die Besonderheiten großer badischer Kandidaten (Sonntag, 17. März, 13 bis 13:30 Uhr, in englischer Sprache). „Badens Jungwinzer: Top 10 Grauburgunder der Generation Pinot“: Bei diesem englischsprachigen Seminar stellen Axel Biesler, gelernter Winzer, Sommelier und freier Autor, sowie Christina Hilker, mehrfach ausgezeichnete Sommelière des Jahres, die zehn Sieger eines Wettbewerbs der badischen Jungwinzervereinigung „Generation Pinot“ vor (Sonntag, 17. März, 15 bis 15:30 Uhr, Montag, 18. und Dienstag, 19. März, jeweils 13 bis 13:30 Uhr). Die Auswahl wurde von einer fachkundigen Jury gekürt, jeder der Weine trägt eine individuelle Handschrift.

 

Wer mehr über das Terroir, die Lagen, die Rebsorten und Weinstile des sonnigsten deutschen Weingebiets erfahren will, darf sich auf das Seminar „Pinot auf Badisch – Burgunderkompetenz und Weinbauzone B“ von Dominik Trick freuen. Der beste Sommelier 2007 und Lehrbeauftragte an der Hotelfachschule Heidelberg führt durch die Besonderheiten des badischen Weinlands und verkostet zugleich herausragende Klassiker (Montag, 18. März, 15 bis 15:30 Uhr und Dienstag, 19. März, 11:30 bis 12 Uhr). Voranmeldungen zu den Veranstaltungen sind nicht nötig.

Bild
Badischer Wein ProWein 2019