Der aktuelle Messe-Jahrgang bescherte BW Classics einen Besucherrekord

Gespeichert von amoellers am Di, 04/10/2018 - 14:58
  • Über 4.000 Kenner und Genießer an den beiden Messetagen
  • 82 Winzer und Weingärtner als Aussteller
  • Viele junge Besucher nutzten die Weinprobe

DUISBURG (08.04.2018). Der 2018er Jahrgang der Weinmesse Baden-Württemberg Classics im Landschaftspark Duisburg-Nord war von herausragender Qualität. Mehr Weine als im Vorjahr konnten die Besucher an den beiden Messetage probieren. Über 1000 Weine, Sekte und Brände präsentierten die 82 Aussteller aus dem von der Sonne verwöhnten Bundesland. Zudem konnten die Gastgeber einen neuen Besucherrekord verzeichnen.

Über 4.000 Kenner und Genießer gingen in der 170 Meter langen Kraftzentrale des Landschaftsparks auf ihre persönliche Weinreise. Allein am ersten Tag der Baden-Württemberg Classics zählten die Veranstalter 2.300 Messegäste. „So viele waren es noch nie an einem Tag in Duisburg“, sagte Ulrich Breutner, Geschäftsführer des Württembergischen Weininstituts GmbH.

Christina Lauber, Geschäftsführerin der Badischer Wein GmbH, bestätigt: „Danke, Duisburg. Die Messe hat uns auch in diesem Jahr wieder positiv überrascht. Das gilt sowohl für den Besucherrekord als auch für die vielen jungen Gäste, die unsere Weine probiert haben.“ Ulrich Breutner ergänzte: „Unsere Winzer sind ebenfalls sehr zufrieden. Viele Messegäste haben gleich hier ihren Wein bestellt. Auch das ist für den Erfolg der BW Classics sehr wichtig.“

„Das Publikum ist fachkundig, nimmt sich Zeit zum Probieren und über die Weine zu sprechen. Wir waren in diesem Jahr zum zweiten Mal in Duisburg und es hat sich für uns wieder sehr gelohnt, dabei zu sein“, erklärte Andreas Heinrich vom württembergischen Weingut Andreas Heinrich.

Das Winzerehepaar Margrit und Hans Krebs, die ihre Weine aus dem Markgräfler Land vorstellten, zeigten sich ebenfalls sehr zufrieden: „Wir sind inzwischen zum fünften Mal in Duisburg. Unser Eindruck ist, dass die Zahl der Besucher von Jahr zu Jahr zunimmt. Zudem probieren die Gäste nicht nur die Weine. Sie bestellen auch direkt bei uns.“

Die Weinköniginnen Franziska Aatz aus Baden und Carolin Klöckner aus Württemberg genossen ebenfalls die zwei Messetage. Franziska Aatz: „Duisburg ist einfach klasse. Der Landschaftspark und die Messe passen wunderbar zusammen. Ich war bereits im letzten Jahr hier und habe gleich meinen Eltern gesagt, dass sie dieses Mal mitkommen müssen.

Carolin Klöckner freute sich über das rege Interessen an den drei täglichen Weinseminaren. Sie selbst stellte gemeinsam mit Franziska Aatz unter anderem die neuen Weinideen der Jungwinzer vor. „Innerhalb von 30 Minuten waren alle Plätze vergeben. Was hinzukommt, man spürt richtig das Interesse der Besucher am Thema. Dann macht es noch mehr Spaß während eines Seminars zum Probieren und Studieren einzuladen.“

Die Weinhoheiten waren zudem nicht allein als Kennerinnen gefragt. Einige Besucher machten auch Selfies von sich mit den Weinköniginnen.

Sehr gute Kritiken erhielt die Messe auch von den Besuchern. Das Ehepaar List aus Wesel: „Wir sind extra mit der Bahn angereist. Die Atmosphäre hier ist super. Und die Winzer sind absolut nett und freundlich. Wir wurden als Wein-Greenhörner bestens eingeführt und kommen nächstes Jahr gerne wieder. Dieses Jahr war nämlich unsere Premiere bei der BW Classics.“

Karsten Schurek (24) aus Duisburg war mit Familie und seinem Freund Markus Salloch (24) aus Castrop Rauxel vor Ort: „Wir haben uns hier alle getroffen, um ein schönes Familienerlebnis zu haben.“

Das können sie im nächsten Jahr wieder bekommen. Dann machen die Baden-Württemberg Classics das Dutzend voll.

Bild
BW Classics 2018
Download