Gebackener Spargel mit Lachsforelle im Algenblatt und Wasabi-Passionsfruchtdip

Zubereitung

Den Spargel in kochendem Salzwasser bissfest kochen. Danach kalt abschrecken. Die Lachsforelle in feine Würfel schneiden und mit den Schalotten und den Champignons in eine Schüssel geben. Mit Limonenschale, Piment d´Espelette, Salz, Zitronensaft, Limonenöl und dem Olivenöl marinieren und abschmecken. Den Fisch gleichmäßig auf die Algenblätter verteilen und den blanchierten Spargel darauf legen. Nun die Noriblätter zusammenrollen, so dass die Spargelspitze ca. 2 – 3 cm herausschaut. Die Spargelröllchen mit dem Tempurateig begießen und ca. 1 min im heißen Fett ausbacken. Mit Salz würzen.

Tempurateig: Das Mehl mit dem Mondamin und dem Backpulver verrühren. Das Eiswasser mit einem Schneebesen unterarbeiten, bis ein leicht dickflüssiger Teig entsteht. Mit den Gewürzen abschmecken und das Ganze kalt stellen. Vor der Verarbeitung mit einem Löffel durchrühren. 

Wasabi- Passionsfruchtdip: Den Sauerrahm mit dem Passionsfruchtmark glattrühren, die Wasabipaste und Olivenöl hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Orangenschale abschmecken.

Anricht- und Beilagen-Tipp: Den Dip auf dem Teller mittig verteilen. Die Spargelstangen (ca. 1,5 cm dicke Röllchen), auf dem Wasabidip anrichten. Die Spargelspitzen aufrecht stellen und mit frischem Koriander bestreuen.

nach Starkoch Jörg Sackmann 

Zutaten

Für 2 Personen:

Spargel mit Lachsforelle

  • 6 Stangen Spargel (350 g), schälen
  • 300 g Lachsforellenfilet
  • 100 g Schalotten, fein geschnitten
  • 50 g Champignons weiß, in Würfel geschnitten
  • 1 Msp. Limonenschale
  • 1 Prise Piment d´Espelette (ersatzweise Cayennepfeffer), Salz
  • Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl, 1 EL Limonenöl
  • 6 Noriblätter (Algenblätter)
  • 1 EL Koriander frisch, in Streifen geschnitten
  • 1,5 l Fett zum Ausbacken

Tempurateig:

  • 150 g Mehl
  • 150 g Mondamin (Speisestärke)
  • 2 Msp. Backpulver
  • 340 ml Eiswasser
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Koreander aus der Mühle

Wasabi- Passionsfruchtdip:

  • 100 g Sauerrahm
  • 4 EL Passionsfruchtmark /- saft (ungesüßt)
  • 1 TL Wasabipaste (grüner japanischer Meerrettich)
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Msp. Orangenschale

Weinempfehlungen

Ein Lagenriesling mit filigranen Aromen und einer exotisch fruchtig getragenen Weinsäure stellt den perfekten Partner dar.

Experimentelle Weinfreunde kommen mit einem trockenen Muskateller auf den Geschmack!

Weitere Themen

Die ehemalige Deutsche Weinkönigin Sina Erdrich über ihre Amtszeit und die Zukunft der Weinbranche

Die ehemalige Deutsche Weinkönigin Sina Erdrich über ihre Amtszeit und die Zukunft der Weinbranche....

WOCHENENDTIPP #4:

Erholung und Wohlgefühl im Markgräflerland, der Heimat des Gutedels: Ob Spa-Tag, Naturerlebnis oder Museumsbesuch – wo einer der ältesten Weißweine der Welt seinen Ursprung hat, freuen sich sowo...

WOCHENENDTIPP #3:

Seeluft schnuppern im Weinland Baden: Es ist Hochsommer, die Sonne scheint und die Stimmung ist ausgelassen: Was gibt es da Besseres als einen Tag am Bodensee? Kinder spielen am seichten Ufer, Pärche...

Natürlicher Weingenuss aus Baden

Sonnenverwöhnte Weinberge, wunderbare Aussichten und idyllische Landschaften: Um den Garten Deutschlands genauso paradiesisch zu erhalten, setzen die Winzer des Badischen Weins auf eine nachhaltige A...

EN DE